Marken mögen Adventskalender

RHIEM-Gruppe liefert Adventskalender für Markenhersteller

merry_christmas-300x188RHIEM gestaltet und konfektioniert Adventskalender: Nach Schokoladen- und Spielzeugindustrie entdeckt jetzt insbesondere die Kosmetikbranche die Kalender als Geschenkidee und Imageträger. Hinter jedem Türchen versteckt sich eine kleine Gabe – und damit eine Markenbotschaft.

Nach dem letzten Advent ist vor dem nächsten Advent: Gerade stehen wieder millionenfach die Türchen offen und freuen sich Kinder und Erwachsene noch immer über die kleinen Überraschungen, die sie darin fanden. Doch Unternehmen beschäftigen sich bereits mit den Adventskalendern für die kommende Weihnachtssaison. Insbesondere Marken- und Kosmetikhersteller planen und ordern zurzeit die Überraschungspakete für das Jahr 2014 – weil diese nicht nur ein Verkaufserfolg als Geschenkidee für Groß und Klein sind, sondern nebenbei auch noch ein sympathischer Imageträger.

Lesen Sie mehr →

Aus RED SIMON wird CAPREO

Südafrika-Spezialist wechselt nach verlorenem Rechtsstreit seinen Namen

capreo

Seit dem 01. Oktober 2014 trägt RED SIMOM einen neuen Namen: CAPREO. Die Namensänderung wird notwendig, da RED SIMON einen 18 Monate andauernden Rechtsstreit mit dem Konzern J Garciá Carriòn S.A. aus Madrid
erstinstanzlich vor dem europäische Marken- und Patentamt verloren hat.

Das spanische Unternehmen ist einer der größten Hersteller von Sangria, Fruchtsäften und Weinen weltweit und hat in unserer Markenanmeldung von RED SIMON eine hohe Verwechslungsgefahr zu seiner Marke DON SIMON gesehen.

Einladungen zu Gesprächen über eine gütliche Einigung und Abgrenzung der Markenbenutzung vor dem Verfahren hat J Garciá Carriòn leider abgelehnt. Die Eigentümer von CAPREO sind von der Entscheidung des Marken- und Patentamtes enttäuscht, da sie weder juristisch noch nach gutem Menschenverstand für richtig gehalten wird. Es wurde jedoch entschieden, Kraft und Mittel eines rechtlichen Verfahrens über weitere Monate und Instanzen zu sparen. Die Entscheidung des Marken- und Patentamtes wird als Chance begriffen, mit dem neuen Namen CAPREO noch stärkere Assoziationen zum Kap der guten Hoffnung sowie der gesamten Region zu wecken, aus der CAPREO seine hochwertigen Weine bezieht.

Lesen Sie mehr →

Der FC Schalke 04 verpflichtet RHIEM

RHIEM-Gruppe übernimmt Lagerhaltung und Versand von Fan-Artikeln des FC Schalke 04

schalke

RHIEM wird Kooperationspartner des FC Schalke 04: Für den traditionsreichen Fußballclub aus Gelsenkirchen übernimmt der Fulfillment-Dienstleister aus Voerde den Versand von Merchandising Produkten an Endkunden im E-Commerce sowie die Belieferung des Fachhandels und der Verkaufsstellen des FC Schalke 04 im Ruhrgebiet.

Trikots, Schals, Kappen, Bettwäsche, Bücher, Gläser und vieles mehr: Über 1000 Produkte in Blau-Weiß bietet der FC Schalke 04 seinen Fans, damit diese ihre Verbundenheit mit dem Fußballverein aus Gelsenkirchen in jeder Lebenslage demonstrieren und leben können. Ab Oktober sorgt RHIEM dafür, dass Schalke-Fans in aller Welt mit den Merchandisingprodukten des Vereins versorgt werden. „Für RHIEM sprachen nicht nur die räumliche Nähe zur Geschäftsstelle, sondern auch das vielseitige Angebot von Dienstleistungen rund um E-Commerce, Lieferungen an den Handel und die Erfahrung bei der Individualisierung von Produkten“, sagt Alexander Jobst, Vorstand Marketing beim FC Schalke 04.

Lesen Sie mehr →

Verkaufen mit Geschichten und Ideen

RHIEM-Gruppe baut E-Commerce-Lösungen für yooyama

yooyama
Mit yooyama startet jetzt eine neue Handels- und Shopplattform im Internet: Blogger empfehlen Verbrauchern, wie sie ihre Wohnung und ihr Leben schöner gestalten. RHIEM baute die Technik für das Start-up auf und unterstützt die Gründer bei E-Commerce und Fulfillment.

Geschichten und Empfehlungen verkaufen besser im Internet: Auf dieses noch neue Handelskonzept setzt yooyama. Das Start-up mit Sitz in Düsseldorf vernetzt Blogger, die sich den schönen Dingen des Lebens widmen, mit Online-Händlern, die Möbel, Wohn-Accessoires oder Kunst anbieten, und mit Verbrauchern, die sich für Architektur, Kunst, Genuss interessieren. Die Technik der Blog- und Verkaufsplattform hat die RHIEM-Gruppe aus Voerde eingerichtet, der E-Commerce-Dienstleister unterstützt das Start-up außerdem bei Kunden-Support, Versand und Fulfillment der Bestellungen.

Lesen Sie mehr →

Clevere Kartons für die Handkonfektion

RHIEM-Gruppe präsentiert auf der Cosmetic Business clevere Verpackungen

Mit einem Griff aufgestellt und per Hand mit Tuben, Tiegel oder Ampullen gefüllt: Die neuen Einzel- und Set-Verpackungen von RHIEM verbinden die Vorteile automatengerechter Schachteln und manueller Konfektion. Sie eignen sich besonders für hochwertige Kosmetik und elegante Düfte.

cb

Kleine Tuben- und Tiegelgrößen für die Reise, Geschenkideen für Feiertage, verschiedene Pflegeprodukte als Set: Es gibt Produktideen in der Kosmetikbranche, die sich nicht zur maschinellen Konfektionierung eignen. RHIEM bietet dafür eine neue Generation von Faltschachteln und Inlays oder Einsätzen, die sich mit wenigen Handgriffen aufstellen und füllen lassen. „Wir haben für viele verschiedene Produkte automatengerechte Verpackungen gestaltet und produziert. Dieses Wissen floss nun in die Entwicklung der neuen Verpackungsgeneration für die Handkonfektion ein“, erklärt Stefan Rhiem, Geschäftsführer der RHIEM-Gruppe aus Voerde.

Lesen Sie mehr →

E-Commerce profitabel gestalten

In variablen Strukturen international verkaufen und Mehrwerte für Verbraucher schaffen!
Pleiten, Pannen – und ein überdurchschnittliches Wachstum: Der E-Commerce und seine Zukunft sind zurzeit überall Gesprächsstoff und wurden gerade auf dem Kongress der Internet World in München ausgiebig diskutiert.

dr.stefan.rhiem_2-300x200Stefan Rhiem, Geschäftsführer des Fulfillment-Spezialisten RHIEM, zeigt in seinem Vortrag Hintergründe der Pleiten auf und verweist auf innovative Wachstumspfade: E-Commerce wird künftig nicht mehr vom Handel getrieben, sondern von Markenherstellern. Und diese werden, um Verbraucher an sich zu binden, nicht nur eigene Vertriebswege aufbauen, sondern vor allem ihre Produktionsprozesse überdenken und stärker auf das Internet abstimmen: Individualisierte, einzigartige Produkte sind das Ziel – und eine bemerkenswerte Vision für den E-Commerce.

Lesen Sie selbst – Sie finden im Vortrag sicher wertvolle Hintergründe für Ihre Arbeit und vielleicht auch die eine oder andere Idee für neue Artikel. Gerne unterstützt Sie RHIEM dabei mit weiteren Fallstudien, Zahlen oder praktischen Erfahrungen.


E-Commerce profitabel gestalten – Adobe PDF Format

RHIEM wächst durch den E-Commerce

Wachtumskurs_BeitragsbildRHIEM-Gruppe profitiert vom Online-Handel. Die Unternehmensgruppe erwirtschaftet 2013 einen Umsatz von 25 Millionen Euro. Immer mehr internationale Marken beauftragen den Dienstleister aus Voerde.

Die RHIEM-Gruppe aus Voerde zieht positive Bilanz aus dem Geschäftsjahr 2013: Der Dienstleister für Onlinehändler und Markenhersteller hat im vergangenen Jahr 25 Millionen Euro Umsatz erwirtschaftet.

„Der E-Commerce bleibt ein Wachstumsmarkt. Nach den Händlern entdecken jetzt zunehmend die Markenhersteller den Direktvertrieb übers Internet“, sagt Dr. Stefan Rhiem, Geschäftsführer des Unternehmens.

„Wir haben daher unser Geschäft enorm ausbauen können und rechnen auch im laufenden Jahr mit weiteren Steigerungen.“

Services und Schnittstellen bündeln

Auf mehr als 33 Milliarden Euro beziffert der Handelsverband Deutschland (HDE) die Erlöse aus dem E-Commerce für 2013, der Bundesverband des deutschen Versandhandels (bvh) rechnet in dieser Sparte mit knapp 40 Milliarden Euro Umsatz. Immer mehr Verbraucher bestellen Bücher, Mode, Elektronik im Internet. Davon profitieren Dienstleister wie RHIEM. Das Unternehmen, das 1958 als Druckerei gegründet wurde, bietet heute seinen Kunden außerdem mit Comforo eine Komplettlösung für den E-Commerce: Es baut Online-Shops auf, übernimmt Versand und Logistik, betreut Verbraucher telefonisch oder per Mail und erledigt die Rechnungsstellung und Steuern. Rund 350 Menschen beschäftigt RHIEM mit diesen Aufgaben.

Lesen Sie mehr →

One World Futbol Project wählt die RHIEM Gruppe als Partner beim Eintritt in den europäischen Markt

owfpFußball verbindet und fördert nach Kriegen und anderen Katastrophen den Wiederaufbau von Zusammenhalt und Solidarität unter Kindern und Jugendlichen – und folglich auch unter deren Eltern. One World Futbol Project, ein Start-up aus Berkley (Kalifornien) mit gesellschaftlichem Anspruch, hat RHIEM als Partner für die Expansion in den europäischen Markt gewählt.

One World Futbol Project entwickelt und vertreibt den One World Futbol, den weltweit ersten, nahezu unzerstörbaren Fußball. Dieser Ball kann keinen Platten erleiden, selbst wenn er mehrfach durchlöchert wird. Der One World Futbol ist erhältlich auf www.oneworldfutbol.com und wird von RHIEM an Privat- und Geschäftskunden in ganz Europa geliefert.

„One World Futbol Project ist eine tolle Idee“, sagt Stefan Rhiem, Geschäftsführer des E-Commerce- und Fulfillment Rhiem aus Voerde. „Wir freuen uns darauf, sie beim Eintritt in den Europäischen Markt als Zentrallager- und Fulfillmentpartner zu begleiten.“

Lesen Sie mehr →

egg.de startet mit RHIEM

RHIEM-Gruppe verschickt Sportlernahrung für Online-Anbieter aus Berlin

Für egg.de übernimmt RHIEM Logistik und Fulfillment. Das Voerder Unternehmen lagert und verschickt Nahrungsergänzungsmittel an Freizeitsportler und Trainer.

produkte-640x243

 

Das Ei ist Name und Programm und wird jetzt noch zum Markenzeichen: Es ist Energie- und Nährstofflieferant, es steht für Reinheit und Natürlichkeit – und gibt nun auch noch seinen Namen für gesunde Sportlernahrung: Gerade startet in Berlin das Unternehmen egg seinen Online-Shopp auf www.foodspring.com. „Wir bieten hochwertige Sportnahrung für Fitness-begeisterte und Sportler, die zusammen mit Ökotrophologen, Ärzten und Sportlern entwickelt wurde und in Deutschland hergestellt wird“, sagt Mitgründer Philipp Schrempp. „Wir können uns auf unser Kerngeschäft, die Entwicklung der Produkte sowie Beratung und Marketing, konzentrieren, während RHIEM zuverlässig Fulfillment und Versand übernimmt.“

Lesen Sie mehr →

RHIEM baut Fanshop für Hamburger Computerspiele-Entwickler Daedalic Entertainment

daedalicFans lieben die Computerspiele von Daedalic Entertainment wie „Edna bricht aus“, “Goodbye Deponia“ oder das kommende „Blackguards“. Im neuen Merchandising-Shop können sie jetzt zu ihren Lieblingsspielen auch Fanartikel bestellen.

Deutscher Entwicklerpreis, Red Dot Designpreis, Deutscher Computerspielpreis, Pädagogischer Interaktivpreis: Daedalic Entertainment zieht mit seinen vielfach ausgezeichneten Computerspielen Jugendliche und Erwachsene in seinen Bann. Für die Fans von „Deponia“, „Memoria“ oder „Harveys Neue Augen“ eröffnet das Hamburger Spielestudio nun mit Hilfe von RHIEM einen Onlineshop für Fanartikel wie Poster, Plüschfiguren oder Tassen von den Helden der bekannten Spiele. „Als Entwickler von Spielen haben wir viel Erfahrung in der Vermarktung von Software und Downloads“, sagt Michael Jadischke, Director Special Productions & Merchandise, „aber für den europaweiten Verkauf physischer Produkte wie T-Shirts, Tassen oder Mousepads brauchen wir einen versierten Partner wie RHIEM, der sich mit Versand und Logistik, dem Management von Retouren sowie mit Buchhaltung im Cross-Border E-Commerce auskennt.“

Lesen Sie mehr →