Ein Shop für richtig gutes Zeug

HeldbergsRHIEM gewinnt Webshop & Fulfillment für Heldbergs, der neuen Marke der HABA-Firmenfamilie.

Ausgewählte Produkte und markante Unikate: Heldbergs (www.heldbergs.com) lässt Kindheitsträume wahr werden und Männerherzen höher schlagen. Der neue Online-Shop der HABA-Firmenfamilie aus Bad Rodach liefert „richtig gutes Zeug“ für Männer, denen Mittelmaß und Mainstream zu wenig sind. Die technische Umsetzung des Online-Shops erfolgte durch RHIEM. Der E-Commerce-Dienstleister aus Voerde kümmert sich außerdem um Lager & Fulfillment, Retouren, Debitorenbuchhaltung und Kundensupport.

„Auf allen meinen Reisen rund um die Erde habe ich immer wieder außergewöhnliche Dinge entdeckt, die man in Deutschland bisher kaum kaufen konnte. Mit Heldbergs will ich den Stoff, aus dem viele Männerträume sind, endlich kaufbar werden lassen und das Kinde im Manne glücklich machen“, sagt Heldbergs-Gründer Volker Habermaaß. „Wir freuen uns, mit RHIEM einen kompetenten Partner für dieses E-Commerce Geschäft gefunden zu haben, welcher alle erforderlichen Webshop-Prozesse zuverlässig übernimmt.“

Lesen Sie mehr →

RHIEM: Ein Hauch von Luxus für alle Welt

RHIEM-Gruppe übernimmt weltweiten Versand für Margy’s Monte Carlo

Margie Lombard begeistert Frauen weltweit mit ihrer exklusiven, natürlichen Kosmetik-Linie. RHIEM unterstützt die Unternehmerin nun beim E-Commerce und verschickt die begehrten Tiegel in alle Welt.


margysVoerde/Monte Carlo:
Charlene Grimaldi, Fürstin von Monaco, pflegt damit ihre Schönheit ebenso wie das Top-Model Claudia Schiffer oder die Musikerin Shirley Bassey: Die Kosmetiklinie Margy’s von der Französin Margie Lombard ist ein echter Geheimtipp. Die in der Schweiz hergestellten Cremes, Körperöle und Masken, die nach Rezepten von Margie Lombard kreiert werden, gibt es nur in Margy’s Spa Monte Carlo, in den Luxushotels wie dem Jumeirah in Dubai sowie in wenigen Kosmetikinstituten und Apotheken. Jetzt können die luxuriösen Cremes und Pflegemittel unter www.margys.com online bestellt werden – und werden dann von RHIEM aus Voerde in alle Welt verschickt.

Lesen Sie mehr →

Aus RED SIMON wird CAPREO

Südafrika-Spezialist wechselt nach verlorenem Rechtsstreit seinen Namen

capreo

Seit dem 01. Oktober 2014 trägt RED SIMOM einen neuen Namen: CAPREO. Die Namensänderung wird notwendig, da RED SIMON einen 18 Monate andauernden Rechtsstreit mit dem Konzern J Garciá Carriòn S.A. aus Madrid
erstinstanzlich vor dem europäische Marken- und Patentamt verloren hat.

Das spanische Unternehmen ist einer der größten Hersteller von Sangria, Fruchtsäften und Weinen weltweit und hat in unserer Markenanmeldung von RED SIMON eine hohe Verwechslungsgefahr zu seiner Marke DON SIMON gesehen.

Einladungen zu Gesprächen über eine gütliche Einigung und Abgrenzung der Markenbenutzung vor dem Verfahren hat J Garciá Carriòn leider abgelehnt. Die Eigentümer von CAPREO sind von der Entscheidung des Marken- und Patentamtes enttäuscht, da sie weder juristisch noch nach gutem Menschenverstand für richtig gehalten wird. Es wurde jedoch entschieden, Kraft und Mittel eines rechtlichen Verfahrens über weitere Monate und Instanzen zu sparen. Die Entscheidung des Marken- und Patentamtes wird als Chance begriffen, mit dem neuen Namen CAPREO noch stärkere Assoziationen zum Kap der guten Hoffnung sowie der gesamten Region zu wecken, aus der CAPREO seine hochwertigen Weine bezieht.

Lesen Sie mehr →

Der FC Schalke 04 verpflichtet RHIEM

RHIEM-Gruppe übernimmt Lagerhaltung und Versand von Fan-Artikeln des FC Schalke 04

schalke

RHIEM wird Kooperationspartner des FC Schalke 04: Für den traditionsreichen Fußballclub aus Gelsenkirchen übernimmt der Fulfillment-Dienstleister aus Voerde den Versand von Merchandising Produkten an Endkunden im E-Commerce sowie die Belieferung des Fachhandels und der Verkaufsstellen des FC Schalke 04 im Ruhrgebiet.

Trikots, Schals, Kappen, Bettwäsche, Bücher, Gläser und vieles mehr: Über 1000 Produkte in Blau-Weiß bietet der FC Schalke 04 seinen Fans, damit diese ihre Verbundenheit mit dem Fußballverein aus Gelsenkirchen in jeder Lebenslage demonstrieren und leben können. Ab Oktober sorgt RHIEM dafür, dass Schalke-Fans in aller Welt mit den Merchandisingprodukten des Vereins versorgt werden. „Für RHIEM sprachen nicht nur die räumliche Nähe zur Geschäftsstelle, sondern auch das vielseitige Angebot von Dienstleistungen rund um E-Commerce, Lieferungen an den Handel und die Erfahrung bei der Individualisierung von Produkten“, sagt Alexander Jobst, Vorstand Marketing beim FC Schalke 04.

Lesen Sie mehr →

Verkaufen mit Geschichten und Ideen

RHIEM-Gruppe baut E-Commerce-Lösungen für yooyama

yooyama
Mit yooyama startet jetzt eine neue Handels- und Shopplattform im Internet: Blogger empfehlen Verbrauchern, wie sie ihre Wohnung und ihr Leben schöner gestalten. RHIEM baute die Technik für das Start-up auf und unterstützt die Gründer bei E-Commerce und Fulfillment.

Geschichten und Empfehlungen verkaufen besser im Internet: Auf dieses noch neue Handelskonzept setzt yooyama. Das Start-up mit Sitz in Düsseldorf vernetzt Blogger, die sich den schönen Dingen des Lebens widmen, mit Online-Händlern, die Möbel, Wohn-Accessoires oder Kunst anbieten, und mit Verbrauchern, die sich für Architektur, Kunst, Genuss interessieren. Die Technik der Blog- und Verkaufsplattform hat die RHIEM-Gruppe aus Voerde eingerichtet, der E-Commerce-Dienstleister unterstützt das Start-up außerdem bei Kunden-Support, Versand und Fulfillment der Bestellungen.

Lesen Sie mehr →

E-Commerce profitabel gestalten

In variablen Strukturen international verkaufen und Mehrwerte für Verbraucher schaffen!
Pleiten, Pannen – und ein überdurchschnittliches Wachstum: Der E-Commerce und seine Zukunft sind zurzeit überall Gesprächsstoff und wurden gerade auf dem Kongress der Internet World in München ausgiebig diskutiert.

dr.stefan.rhiem_2-300x200Stefan Rhiem, Geschäftsführer des Fulfillment-Spezialisten RHIEM, zeigt in seinem Vortrag Hintergründe der Pleiten auf und verweist auf innovative Wachstumspfade: E-Commerce wird künftig nicht mehr vom Handel getrieben, sondern von Markenherstellern. Und diese werden, um Verbraucher an sich zu binden, nicht nur eigene Vertriebswege aufbauen, sondern vor allem ihre Produktionsprozesse überdenken und stärker auf das Internet abstimmen: Individualisierte, einzigartige Produkte sind das Ziel – und eine bemerkenswerte Vision für den E-Commerce.

Lesen Sie selbst – Sie finden im Vortrag sicher wertvolle Hintergründe für Ihre Arbeit und vielleicht auch die eine oder andere Idee für neue Artikel. Gerne unterstützt Sie RHIEM dabei mit weiteren Fallstudien, Zahlen oder praktischen Erfahrungen.


E-Commerce profitabel gestalten – Adobe PDF Format