RHIEM liefert für wachsendes hajoona Netzwerk

Social Commerce mit gesundheitsfördernden Naturprodukten

Das Heidelberger Unternehmen hajoona setzt beim Verkauf von Nahrungsergänzungsmittel auf den Direktvertrieb und ein international wachsendes Netzwerk von Vertriebspartnern. RHIEM versorgt seit dem Herbst 2017 das gesamte hajoona Netzwerk bis hin zu den Endkunden und sichert so eine zuverlässige und schnelle Produktlieferung für ein dynamisches Umfeld.

Ob grüner Kaffee, Aronia-Granatapfelgetränk oder Darmsanierung – alle gesundheitsfördernden hajoona Produkte bestehen aus hochwertigen natürlichen Zutaten. Beim Verkauf setzt das Start-up aus Heidelberg auf persönliche Beratung und Weiterempfehlung und vertreibt über tausende Partner im Direktvertrieb, die ein internationales Netzwerk bilden, das stetig wächst. Die RHIEM-Gruppe aus Voerde sorgt jetzt dafür, dass die Vertriebspartner jederzeit Produkte präsentieren können, Werbe- und Verkaufsbroschüren vor Ort verfügbar sind und dass die Bestellungen der Kunden schnell ankommen. Eine moderne IT-Schnittstelle zwischen dem hajoona Warenwirtschaftssystem und dem RHIEM Fulfillment-Center in Voerde gewährleistet eine automatisierte Abwicklung – ganz nach dem RHIEM-Motto „Heute bestellt – schnell geliefert“. RHIEM übernimmt für hajoona einen Komplettservice von der Logistik der Produkte bis zu den Werbemitteln. „hajoona ist seit dem Start vor vier Jahren schnell, profitabel und nachhaltig gewachsen, wir mussten daher Lager- und Versandkapazitäten in kurzer Zeit ausbauen“, erklärt Frank Flader, Logistik- und Prozessmanager bei hajoona. „Mit RHIEM haben wir einen Partner gefunden, mit dem unser Geschäft weiter skalieren kann und der Ressourcen jederzeit an unser Wachstum anpassen kann.“

Lesen Sie mehr →

RHIEM: Eleganter Karton für einen besonderen Gin

RHIEM Druck entwickelt und produziert die stilvolle Faltschachtel für den Dragon’s Cut: Einen besonderen Gin, den das Mainzer Start-up A Dragon, A Witch & Me streng limitiert.

16 Monate im Orangenlikör-Fass gereift, mit Liebe und Geschmack gebrannt und destilliert: Der Dragon’s Cut-Gin des Start-ups A Dragon, A Witch & Me ist etwas Besonders – und wird daher besonders stilvoll verpackt: Die RHIEM-Gruppe aus Voerde zeichnet verantwortlich für den matt glänzenden, grauen, puristisch gestalteten Karton, der die Halbliterflasche elegant verhüllt. „RHIEM hat uns eine Verpackung gestaltet, die den Editionscharakter des Muscatel Distilled Gin Dragon’s Cut geschickt unterstreicht und mit ihrem puristischen Druck einen auffälligen Akzent setzt“, sagt Pascal Hedrich, Mitgründer von A DRAGON, A WITCH & ME aus Mainz. „RHIEMs Wissen über Drucktechnik, Verpackungsdesign, aber auch die Erfahrungen des Unternehmens mit Online-Versand und Fulfillment haben uns sehr geholfen.“
Lesen Sie mehr →

Ulrich Treiber wird Geschäftsführer

ulrich_treiberDer Ingenieur und Wirtschaftsingenieur komplettiert die Führungsriege um Dirk Nondorf und den Gesellschaftern Franz und Stefan Rhiem. Ulrich Treiber wurde zum Geschäftsführer der RHIEM Druck GmbH ernannt. Er ergänzt den Führungskreis um Dirk Nondorf und den Gesellschaftern Franz und Stefan Rhiem.

„Mit seinem unternehmerischen und service-orientierten Denken trug Ulrich Treiber in den letzten Jahren entscheidend zum Wachstum der RHIEM-Gruppe bei“, sagt Stefan Rhiem. Treiber wird sich im Unternehmen, das 1958 in Voerde als Druckerei startete und heute Verpackungen produziert sowie diverse Dienstleistungen für den E-Commerce anbietet, um den Ausbau des Geschäftes kümmern und die Positionierung als zuverlässiger Partner für die Produktion und Veredelungen von Verpackungen vorantreiben.

Der 41-jährige Treiber studierte an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen Maschinenbau, legte am Pariser Collège des Ingénieurs seinen Master of Business Administrations (MBA) ab. An der Fernuniversität Hagen erwarb der Ingenieur noch ein Diplom als Wirtschaftsingenieur.

Lesen Sie mehr →

Marken mögen Adventskalender

RHIEM-Gruppe liefert Adventskalender für Markenhersteller

merry_christmas-300x188RHIEM gestaltet und konfektioniert Adventskalender: Nach Schokoladen- und Spielzeugindustrie entdeckt jetzt insbesondere die Kosmetikbranche die Kalender als Geschenkidee und Imageträger. Hinter jedem Türchen versteckt sich eine kleine Gabe – und damit eine Markenbotschaft.

Nach dem letzten Advent ist vor dem nächsten Advent: Gerade stehen wieder millionenfach die Türchen offen und freuen sich Kinder und Erwachsene noch immer über die kleinen Überraschungen, die sie darin fanden. Doch Unternehmen beschäftigen sich bereits mit den Adventskalendern für die kommende Weihnachtssaison. Insbesondere Marken- und Kosmetikhersteller planen und ordern zurzeit die Überraschungspakete für das Jahr 2014 – weil diese nicht nur ein Verkaufserfolg als Geschenkidee für Groß und Klein sind, sondern nebenbei auch noch ein sympathischer Imageträger.

Lesen Sie mehr →

Clevere Kartons für die Handkonfektion

RHIEM-Gruppe präsentiert auf der Cosmetic Business clevere Verpackungen

Mit einem Griff aufgestellt und per Hand mit Tuben, Tiegel oder Ampullen gefüllt: Die neuen Einzel- und Set-Verpackungen von RHIEM verbinden die Vorteile automatengerechter Schachteln und manueller Konfektion. Sie eignen sich besonders für hochwertige Kosmetik und elegante Düfte.

cb

Kleine Tuben- und Tiegelgrößen für die Reise, Geschenkideen für Feiertage, verschiedene Pflegeprodukte als Set: Es gibt Produktideen in der Kosmetikbranche, die sich nicht zur maschinellen Konfektionierung eignen. RHIEM bietet dafür eine neue Generation von Faltschachteln und Inlays oder Einsätzen, die sich mit wenigen Handgriffen aufstellen und füllen lassen. „Wir haben für viele verschiedene Produkte automatengerechte Verpackungen gestaltet und produziert. Dieses Wissen floss nun in die Entwicklung der neuen Verpackungsgeneration für die Handkonfektion ein“, erklärt Stefan Rhiem, Geschäftsführer der RHIEM-Gruppe aus Voerde.

Lesen Sie mehr →

RHIEM baut Fanshop für Hamburger Computerspiele-Entwickler Daedalic Entertainment

daedalicFans lieben die Computerspiele von Daedalic Entertainment wie „Edna bricht aus“, “Goodbye Deponia“ oder das kommende „Blackguards“. Im neuen Merchandising-Shop können sie jetzt zu ihren Lieblingsspielen auch Fanartikel bestellen.

Deutscher Entwicklerpreis, Red Dot Designpreis, Deutscher Computerspielpreis, Pädagogischer Interaktivpreis: Daedalic Entertainment zieht mit seinen vielfach ausgezeichneten Computerspielen Jugendliche und Erwachsene in seinen Bann. Für die Fans von „Deponia“, „Memoria“ oder „Harveys Neue Augen“ eröffnet das Hamburger Spielestudio nun mit Hilfe von RHIEM einen Onlineshop für Fanartikel wie Poster, Plüschfiguren oder Tassen von den Helden der bekannten Spiele. „Als Entwickler von Spielen haben wir viel Erfahrung in der Vermarktung von Software und Downloads“, sagt Michael Jadischke, Director Special Productions & Merchandise, „aber für den europaweiten Verkauf physischer Produkte wie T-Shirts, Tassen oder Mousepads brauchen wir einen versierten Partner wie RHIEM, der sich mit Versand und Logistik, dem Management von Retouren sowie mit Buchhaltung im Cross-Border E-Commerce auskennt.“

Lesen Sie mehr →

123