Bedruckte Schalen und Trays

Erdbeeren, Äpfel, Paprika, Salat und Pilze: RHIEM Packaging & Print liefert Landwirtschaft und Handel bedruckte Schalen und Trays aus Karton und Wellpappe für eine professionelle Warenpräsentation und den sicheren Transport von Obst und Gemüse.

Es kann nur leckerer werden – optisch wie vom Geschmack her: Verbraucher freuen sich bereits über süße Erdbeeren, erntefrische Tomaten, knackiges Gemüse und Pilze. RHIEM Packaging & Print bietet dem Handel und landwirtschaftlichen Erzeugern jetzt auch nachhaltige Verpackungen für reife Früchte und gesundes Gemüse: Das Unternehmen fertigt aus Wellpappe und Karton Schalen und Trays, die nach Wunsch bedruckt werden können, und liefert sie platzsparend aufgerichtet und fertig zum Befüllen aus.

„Obst und Gemüse sind unterschiedlich empfindlich, sollten aber schnell verpackt werden können und beim Transport bestens geschützt sein, außerdem wollen Händler und Märkte die Ware appetitlich präsentieren“, erklärt Ulrich Treiber, Geschäftsführer von RHIEM Packaging & Print. „Unsere Schalen und Trays lassen sich individuell bedrucken und konturieren. Sie sind stabil, teilweise wasserfest und können schnell gefüllt werden. So befriedigen sie alle Wünsche von Handel und Lebensmittelerzeugern.“

Karton – die nachhaltigere Alternative für Kunststoff und Holz

Immer mehr Verbraucher entscheiden sich in Märkten und an Obst-und Gemüsetheken gegen Kunststoff, um damit die Umwelt und die Gesundheit zu schonen. Auch die Schachteln aus unbehandeltem Holzspan sind ins Gerede gekommen, weil sie die Schimmelbildung fördern und Metallklammern enthalten. Faserformverpackungen aus Recycling-Material wiederum sind zwar umweltfreundlich, aber sehr kostenintensiv in der Herstellung.

Karton und Wellpappe bieten jedoch beim Transport und für die Präsentation von frischen Lebensmitteln deutlich bessere und flexiblere Alternativen. Bei RHIEM Packaging & Print kommen dafür unterschiedliche Materialien zum Einsatz: Neben traditionellen Kartonagen und Wellpappen auch die FSC-zertifizierten Materialien aus nachhaltiger Forstwirtschaft mit unterschiedlich hohem Recycling-Anteil, je nach Anforderung sind diese ausgestattet mit unterschiedlichen Veredelungen oder Funktionsschichten – lackiert, wasser- oder fettabweisend. Auf Wunsch fertigt RHIEM außerdem klimaneutral.

Gestaltungsfreiheit für Formen und Farben

RHIEM bedruckt und verarbeitet Schalen und Trays in verschiedensten Auflagen. Bis Ende des Jahres will das Unternehmen bis zu 100 Millionen Verpackungen für Früchte und Gemüse produziert und ausgeliefert haben. „Die Schalen können von Hand oder mit Maschinen gefüllt werden, passen zu den gängigen Tray-Systemen des Handels, zusätzlich entwickeln wir für spezielle Bedürfnisse Sonderformate mit individuellen Maßen oder doppelter Randverstärkung für mehr Transportsicherheit “, erklärt Dirk Nondorf, Geschäftsführer RHIEM Packaging & Print. „Die heute mögliche Formenvielfalt für Trays und Schalen begeistert, sie gibt viel Raum für die Gestaltung und für eine professionelle Präsentation von Lebensmitteln.“ Durch diese Gestaltungsfreiheit in Verbindung mit dem Farbdruck werden die Papp-Schalen von RHIEM auch interessant für andere empfindliche, lose Lebensmittel – etwa Gebäck, Süßigkeiten oder Käse.

Pappe und Karton verbessern Haltbarkeit und Hygiene

Dabei sichern Wellpappe und Karton die Hygiene, die empfindliche Lebensmittel entlang der Lieferkette von der Erzeugung bis zum Verkauf brauchen: Sie schützen beim Verpacken und beim Transport vor Stößen und verbessern die Haltbarkeit, weil sie während der gekühlten Lagerung Feuchtigkeit und Klima ausgleichen. Das beugt der Schimmelbildung durch Feuchtigkeitsstau vor. In Schalen und Trays lassen sich Früchte und Gemüse schnell platzsparend verpacken, stapeln und laden. Nicht zuletzt sind Papp- und Karton-Schalen offen für Farbe und Design: Das vereinfacht und verbessert die Präsentation im Handel.

„Wellpappe und Karton sind tolle Materialien für Lebensmittel“, davon sind Treiber und Nondorf überzeugt: „Sie sind einwandfrei hygienisch, bieten Sicherheit, lassen sich leicht händeln und gestalten. Verbraucher können sie weiterverwenden oder einfach in den Recycling-Kreislauf zurückgeben.


Mehr Informationen:

RHIEM Packaging & Print GmbH
Ulrich Treiber
Geschäftsführer
Gildeweg 10 • 46562 Voerde • Germany
Phone +49 (0) 2855 9700-0
E-Mail: ulrich.treiber@rhiem.com
Web: www.rhiem.com

 


Medien-Download:

 Pressetext – Microsoft Word Format

Erdbeerschale 1 (1500 x 1001 – 300 dpi)

Erdbeerschale 2 (1001 x 1500 – 300 dpi)

Tomatenschale 1 (1500 x 1001 – 300 dpi)

Tomatenschale 2 (1001 x 1500 – 300 dpi)